Posts by MikeN

    Ich denke mit nur 2 Neukameras fehlt einfach die DNA zum Fortbestand fürs analogen überleben.


    Ich sehe das ähnlich. Und dies gilt nicht nur für die DNA der analogen Kameras, sondern auch fürs Ecosystem. Inwieweit das Revival den Markt stabilisiert bleibt abzuwarten. Neulich ist ja erst Tetenal insolvent gelaufen. Aufschwung sieht anders aus. Man kann hoffen, dass Firmen wie Fjui, Kodak oder Ilford noch lange produzieren. Wenn dort das Licht aus geht, wird's düster. Auch wenn andere Firmen einspringen: Die Messlatte der genannten liegt überproportinal hoch. Know-how und Fachkräfte sterben peu à peu aus. Selbst bei Kodak sah man, wie lange sie gebraucht haben, den E100 wieder aufzulegen. Und wer als die sollte es besser können? Ja Fuji kann es; die sind auch die einzigen, die den Markt nicht verpennt haben. Hier gibt es eine exzellente Dokumentation zu Fuji's Transition [1]. Da bekommt man auch ein Gefühl dafür, wieviel Know-how allein die Fotochemie benötigte. Bemerkenswert auch, was sie daraus für völlig andere Märkte gemacht haben. Gut, dass es denen so gut geht. Das Analoge dort läuft nur noch aus Tradition und moralischen Gründen. Ähnlich sicherlich auch bei Leica und Nikon. Ob der Markt noch mal was für neue Kameras her gibt? Vor ein paar Jahren hatte ja Fujifilm/Cosina, die GF670 aska Bessa III eingeführt. Für eine nachhaltige Produktion hat's nicht gereicht. Und ob der Markt sich nochmal in die Richtung entwickelt, ist zweifelhaft. Denn: Solche potentiellen neuen Kameras werden immer sehr teuer sein; so wie analoge Fotografie insgesamt.


    Ich benutze Analog in erster Linie weil's für einige Kameras einfach kein digitales Analogon gibt. Z.B. sowas wie die Mamiya 7II mit 43er drauf. Leider fehlt mir auch das Aspekt Ratio wie 6x7 oder 5x4 in der digitalen Welt, sowie das Format in Verbindung mit den Optiken. Meine Hoffnung ist ja, das digital mal auf's echte Mittelformat wächst :)


    [1] https://www.zdf.de/dokumentati…abgrund-fujifilm-102.html


    kann jemand etwas zur konstanz der gelieferten temperatur bei elektronisch (nicht hydraulisch) geregelten DL-erhitzern sagen?


    Nope, aber da gibt's auch Geräte, die man nachschalten kann. Sicherlich Luxus :)


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    * * *




    Linhof TK 4x5, Kodak Portra 400


    * * *




    ...mal sehen welche argen (Geister)Stiche man hier findet. Vielleicht Rosa? :D

    Was ich nicht verstehe: Wenn ich's Making-of richtig deute, ist ein großes Fenster im Hintergrund. Besseres Licht gibt's doch gar nicht, gibt's?

    What about this:



    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Genau das glaube ich nämlich nicht.
    Ich denke, die Leser wollen schon gerne gute Reportagen mit einzigartigen Fotos (also nicht Stock) haben, bekommen sie aber nicht angeboten, weil sich die Geschäftsleitung auf diese Art gesund sparen will, indem sie sowas einspart. Genau das ist aber der falsche Weg. Ich denke Qualität zahlt sich langfristig aus.

    Wenn Leser gute Reportagen sehen wollen und dafür auch gutes Geld zahlen, wird sich immer jemand finden, der sowas produziert. Aber scheinbar gibt es keine Nachfrage, ergo, kein Angebot und somit keine Kohle dafür. Mit einer sparenden Geschäftsführung hat das IHMO nix zu tun.



    Noch einmal- die Welt ist einfach abfotografiert...

    Ja, aber eben noch nicht von jedem :)

    Das zweite find ich sehr gelungen :). Beim dritten gefällt mir die "Pose", aber ich hätte etwas mehr Raum gegeben und eine längere Brennweite benutzt. Anyway: Toll! :)

    Wenn eben niemand Reportagen sehen will, gibt's auch keine Kohle dafür. Dies Gleichgewichtsstreben im Markt mag so manchen Fotografen ins Prekariat getrieben haben und wahrscheinlich sind es diese, die so dünnhäutig reagieren, wenn jemand anderes deren Bildchen, für Dinge die eh niemanden interessieren, benutzt...