Posts by steineib

    hallo Bernd, dann sage ich schon mal besten dank.
    und zur 3fachen teilung, an und für sich wollte ich #00 bei 6 sekunden machen, dachte mir aber ich könnte ja mal was versuchen.
    und das ergebniss gefällt mir so , weißt du wie ich meine ?


    gruß steini

    einfach eine etwas ältere Feder, hat ein bischen gedauert bis die Käfer die soweit hatten.
    zum technischen teil....
    Acros 100 Zeit weiß ich nicht mehr. habe einfach grob geschätzt ohne belichtungsmesser, was mit dem Acros recht gut klappt.
    65mm Grandagon-N bei F22. ganz normal mit Adonal entwickelt sprich 6,5min.
    benutze Gradationsfilter :
    # 00 3sek
    # 01 3sek
    # 5 2,5sek

    hi Xipho,
    ich kenne es halt so das ich bei der tachihara links die schraube löse und dann rechts das rad drehen kannst zum fokusieren.
    und dann wieder links zudrehen.
    genau oben an der standarte drücken nach vorne und hinten.
    stimmt habe noch nie eine linhof in natura gesehen, deswegen meine doofen fragen.


    gruß steini

    mal näher zu den technikas, wenn du scharfstellst und dann festmachst.
    wie stabil ist dann die standarte ? also wie weit kannst du dann das obere ende mit dem finger bewegen in mm ;)
    wenn technika dann wohl eher eine ohne e-messer denke ich mal.



    gruß steini

    moin,
    meine tachihara ist jetzt schon ein paar jahre alt und ich merke das es ein paar sachen gibt mit denen ich nicht zufrieden bin.
    deswegen suche ich ein paar infos bzw erfahrungen zwecks stabilität usw.
    grobe richtung wäre 4x5" , kein monorail weil mir zu groß wäre, brennweiten von 65mm bis aktuell 210mm gut nutzbar.
    sprich sollte sich alles brauchbar nutzen lassen ohne ..... das übliche halt.
    und sollte doch etwas stabiler sein, sprich nicht zu wackelig.


    gruß steini

    kein problem Peter.
    japp da kannst du das dann ein bischen besser sehen, wenn du zb im wald ein bischen rumtigerst siehst du das fast gar nicht mehr.
    ja das mit den zubehörteilen für solche kameras ist schon ne andere hausnummer.
    mal so just for fun wie alt ist deine kamera in etwa ?


    gruß steini

    für die blende sind 3 stifte am objektiv angebracht damit du mit deinen finger die verstellen kannst.
    und da gibt es noch ein so ein quasi zahnrad oben womit du die entfernung einstellst ....leider nur in fuß.
    ja läuft gut fürs alter,optische qualität bin ich noch ein bischen am ausprobieren.
    auf jeden fall ist es ein etwas größerer block :)

    es muß ja nicht immer nur made in germany oder so sein ;)
    tachihara 4x5 mit 65er grandagon-n bei F16.
    die sonne ist dein guter freund aber auch dein schlimmster gegner....
    das eine foto habe ich mit absicht abgeschnitten weil ich oben nen entwicklungsfehler hatte, also nicht böse sein.
    es sind splitgrad versuche und ich taste mich langsam in die richtige richtung vor.
    viel spaß mit den 2 oldtimern ;)


    gruß steini

    kleines vorwort bevor komische gedanken aufkommen,
    das Heupferd war schon hinüber.
    habs nur gefunden und mit heim genommen und in den blumenkasten gegeben. zwei wochen später hatten die ameisen nur noch die leere Hülle übrig gelassen ;)


    foto ist vom spätsommer 2016.
    kamera tachihara 4x5" mit 120mm nikkor AM ED F5.6.
    blende war ... F22 oder so die richtung.
    beim vergrößern habe ich ein bischen splitgrad versucht und das ist jetzt einer der ersten abzüge die ich so gemacht habe.
    daten dazu:
    liesegang rajah 5 mit 150mm EL nikkor F5.6 bei F16.
    4,3 sekunden mit Filter #5 , 0,9sekunden mit # 0.


    wie schon gesagt es sind die ersten versuche in dieser richtung mit 2 filter mehr aus dem negativ auf papier zu bringen.
    kleine fusseln werde ich wohl immer drin haben aber was solls ist halt so.


    gruß steini