Posts by steineib

    besten dank :)
    es wird auf keinen fall eine schnell-schnell lösung werden.
    such einfach mal nach buchschraube, dann weißt du ja was ich rein machen möchte ohne das es zu sehr auffällt ;)
    bilder werden kommen , wird aber etwas dauern. bei mir gibt es nur echte fotos nix digiknipse :D


    gruß steini

    mir geht es aber nur um das brett wo das objektiv drin sitzt.
    nach ~90 jahren ist halt einfach das holz etwas geschrumpft oder was auch immer.
    und somit wackelt das ganze ein bischen und das möchte ich mit den 4 schrauben abstellen.
    ohne das es zu sehr auffällt. es ist einfach so das das objektiv ein F2,7 ist und das beim format 9x12.
    da ist es einfach doof wenn was wackelt und das foto dann nichts wird.
    sollte am woe das wetter mitspielen werde ich mal fotos machen damit ihr mal besser sehen könnt um was es geht und wie ich was machen möchte.


    gruß steini

    das ist klar Adi :)
    ich möchte sie halt nur ein kleines bischen verbessern ohne das es zu sehr auffällt. der rest bleibt ja wie es ist.
    mir kommt es einfach nur so vor wie wenn die schwachstelle einfach die eine feststellschraube ist, in kombination mit dem schweren objektiv.
    und da verteile ich das ganze dann auf 4 punkte und es ist ein bischen besser und kann wieder locker flockig für lange zeit genutzt werden.


    gruß steini

    kurz um mein plan ist halt einfach die 4 schrauben reinzumachen damit das brett / die objektivplatine nicht mehr rausrutschen kann.
    bzw damit es gleichmäßig und paralell ist mit dem hmmm stück holz wo der balgen dran ist.
    es ist ja so wenn ich ein anderes objektiv benutzen möchte muß ich ja das brett wechseln, soweit so klar und bei anderen brettern kommen halt dann auch die 4 löcher rein und .......
    du weißt was ich in etwa meine :D


    gruß steini

    hello ,
    nun gut nach ein bischen genauer anschauen und überlegen werde ich wohl folgendes machen....
    neu verleimen und zusätzlich 4 buchschrauben reinzaubern, aus messing. welche ich vorher ein bischen in essig legen werde das die älter aussehen.
    Adi du wirst dich fragen warum machst du löcher und schrauben rein. naja es ist die feststellschraube in verbindung mit dem schweren objektiv welche dann die nut und feder verbindung langsam aufhebelt bzw verbiegt mit der zeit.
    habe mir messing ausgesucht weil es vom optischen gut zum holz paßt und ich dann mit den 4 schrauben eine bessere paßform hinbekomme wie alleine von der nut und feder verbindung.
    hmmm für den leim lösen reicht da ein 08/15 fön aus bzw geht das gut damit ?


    klar es ist jetzt eher ein mittelweg aber ich denke mir halt das es so am besten wird und auch auf lange sicht sinn macht.
    und andere objektive bekommen dann noch einzelne bretter die ich dann auch mit den 4 schrauben gut fixieren kann :D
    hach ich freu mich auf den herbst wenns laub fällt und dann mehr licht in den wald kommt :)


    gruß steini

    nun gut bastelmaterial ist unterwegs dürfte nächste woche losgehen mit werkeln :D
    gestern habe ich mal ein bischen improvisiert und mit ein paar kleinen klammern die platine befestigt und ein paar fotos versucht.
    dazu ein paar blatt CMS20 II auf 9x12 geschnibbelt und raus an die sonne.
    soweit wie ich das auf den negativen sehen kann könnte was brauchbares bei sein.
    auf jeden fall bei F2,7 ohne lupe scharfstellen ist eher schätzen, dafür hat das objektiv doch ein paar sachen dabei die ich persönlich nicht mal so schlecht finde.
    zum einen butterweich, dazu in der mitte irgendwie heller. zumindest auf der mattscheibe gesehen.
    aber mal gugen wie dann abzüge davon werden :)


    gruß steini

    soweit wie ich das jetzt erkennen kann ist diese feststellschraube rechts das problem warum die verbindung auf der rechten seite so weit auf gegangen ist.
    mit der rändelmutter wird die schraube hochgezogen und der quadratische kopf klemmt sich an die nut und federverbindung. ok und über die letzten 90 jahre war das halt etwas zuviel.
    hmmm da müßte ich wohl später dann etwas daran verändern, ohne das es groß auffällt.
    bei dem objektiv brauche ich eh keine verstellmöglichkeiten nach links oder rechts, es geht eh nur ca 1cm.
    von da her denke ich mal darauf kann ich locker verzichten wenn ich im gegenzug eine gute verbindung bekomme.


    gruß steini

    gut gut dann werde ich mich mal in der nächsten zeit dran machen ein bischen material zu besorgen und dann loslegen.
    klar hier und da mal ein foto von machen, und wenns fertig ist auch das endergebniss :)


    gruß steini

    nun gut dann werde ich mir demnächst ein bischen leim besorgen und werkeln.
    dann mir mal so eine kleine einschublösung angugen , mal testen und dann werde ich weitersehen.
    evtl. auch mal eine andere mattscheibe anschauen und darüber nachdenken.
    klar dann möchte ich die kleine kamera möglichst weit orginal lassen und damit spaß haben :)



    gruß steini

    hallo Adi :)


    könntest du mir mal eine grobe beschreibung geben wie ich so ein rückteil anpasse damit es funzt ?
    ok das mit dem knochenleim wäre kein problem, kenne nen shop wo ich sowas herbekommen kann.


    gruß steini

    soo jetzt ist endlich mal das foto fertig.
    also wie ihr sehen könnt ist die nut und feder verbindung rechts schon "etwas" stärker ausgenudelt.
    die kamera steht da jetzt auf der mattscheibe und die schwerkraft drückt brav das objektiv runter, aber ich habe da in der rechten unteren ecke vom der "platine" bei der entfernung 1mm unterschied.
    bei normaler waagrechter nutzung hängt es stärker nach vorne und bei den entfernungen vom nähesten bis zum weitest möglichen taumelt die schieflage quasi über alle 4 ecken.
    was ja ein kleines bischen doof ist bei so einen objektiv.
    ja es ist das 2,7er tessar mit 16,5cm.
    mein gedanke wäre da die "schere" auszuhängen und auf arbeit ein bischen was lasern und kanten lassen um der kamera eine "gehhilfe" zu zaubern.
    dazu evtl. noch einen kleinen holzrahmen mit anbringen um ein internationales rückteil zu nutzen.


    die frage ist nur habe ich da was wichtiges vergessen oder übersehen.
    oder ist die ganze idee nur ein bischen gaga ?


    gruß steini

    moin,
    vor einiger zeit habe ich mir mal ein 9x12 deckrullo gegönnt und merke das doch ein bischen nach 90 jahren das eine oder andere bauteil ein bischen die flügel hängen läßt.
    am meisten merke ich das filmebene und objektiv..... Brett nicht wirklich paralell sind, da müßte ich mir was einfallen lassen um das wieder gut zu nutzen.
    ok kosmetische Sachen sind eher nebensächlich.
    der verschluß läuft gut soweit wie das aussieht und sich anhört :)
    das tuch hat keine löcher drin oder so, nur die Zeiten sind ein bischen schwer abzulesen.
    das Hauptproblem ist einfach das filmebene und platine nicht mehr paralell sind, und auch etwas wackelig.
    erster gedanke war die deckrullo in eine fachkamera transplantieren :D Frankenstein live, Idee ok ..... Umsetzung naja.
    jetzt mal euch gefragt was könnte ich da machen das das wieder gut funzt und wieder spaß macht ?


    manche werden sich fragen was will der mit so ner Kamera, naja ich mag die einfach und vom aussehen her und das sie einen eigenen verschluß hat ist ja auch nicht schlecht.


    gruß steineib

    nun gut jetzt habe ich mal alles durchprobiert, auch sauber gemacht und es sieht schon mal besser aus als vorher.
    klar ich werde es erst bei den nächsten abzügen sehen wieviel besser es geworden ist und so.
    auf jeden fall danke schön :)


    gruß steineib